RPR1. - Confederations-Cup 2005

am 4. Juni 2005 in Boppard-Buchenau

Die Teilnahme am Finalturnier in Boppard-Buchenau hatte sich die Mannschaft von Tipico-Sportwetten (Germersheim) durch den 2. Platz in Schifferstadt gesichert. Mit viel Optimismus wurden am frühen Samstagmorgen die 170 km Anreise bewältigt. Doch schon im ersten Spiel bekam man einen Dämpfer. Gegen RB Westeifel (Türkei) verlor man, trotz durchaus vorhandener Torchancen, mit 0:1. Die Umstellungen in der Mannschaft machten sich bemerkbar, von spielerischer Harmonie war wenig zu sehen.
Im zweiten Gruppenspiel war vor allem mehr Laufbereitschaft da und der Abschluss vor dem Tor wurde jetzt gesucht und gefunden. Heraus sprang ein 3:1 Erfolg gegen Team Post (Australien). Hicham (2x) und Ibi waren die Torschützen. Im dritten und letzten Gruppenspiel gegen die Eifelbauern (Kamerun) musste ein Sieg her, um sicher ins Halbfinale einzuziehen. Fadil und Julian Mattersteig schossen die Tore zum sicheren und verdienten 2:0 Erfolg. Tipico belegte damit sogar den ersten Platz der Gruppe B. Was eigentlich ein Vorteil sein sollte, stellte sich im Nachhinein als Nachteil heraus, denn im Semifinale traf man nun auf JU Burrweiler (Ungarn), gegen die man in Schifferstadt chancenlos war. Anders als eine Woche zuvor stand die Tipico-Abwehr diesmal sehr sicher, so dass nach der torlosen regulären Spielzeit der Finalteilnehmer per Elfmeterschießen ermittelt werden musste. Die Burrweilerer Schützen hatten da die besseren Nerven und verwiesen die Germersheimer ins kleine Finale um Platz 3. Das erklärte Ziel, der Turniersieg und damit der Ägyptenurlaub, war verspielt. Insofern war es nicht verwunderlich, dass man im letzten Spiel gegen OF Orientalsport (USA) wenig motiviert zur Sache ging und eine 0:3 Niederlage quittieren musste. Der Gegner aus der Vorschlussrunde, JU Burrweiler, gewann im Endspiel leicht und locker mit 3:0 gegen RB Westeifel (Türkei) und darf sich auf eine schöne Woche in Ägypten freuen.

Trotz des etwas enttäuschenden 4. Platzes, waren die von RPR1 organisierten Turniere ein großer Erfolg. Um ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, reicht es aber nicht 11 gute Einzelspieler aufbieten zu können. Diese sollten möglichst auch entsprechend eingespielt sein, ohne das Manko der "Rotation" wäre der Turniersieg in Boppard-Buchenau durchaus drin gewesen. An der Versorgung mit Essen und Trinken lag es nicht, denn für das leibliche Wohl sorgte der Sponsor der Truppe, Nazim Avci (Inh. Tipico Sportwetten Germersheim), mit gekühlten Getränken, frischem Obst und 40 Dönern.

Die Rückfahrt lockerte dann, zumindest bei den Mitfahrern, die doch etwas gedrückte Stimmung wieder. Für eine gewisse Erheiterung war gesorgt, da trotz GPS, die Reise erstmal bergauf, bergab durch die schöne Gegend um St. Goar führte, bis man schlussendlich die Auffahrt zur A61 fand. Ein spezieller Dank an die Fahrer, die uns wohlbehalten nach Germersheim zurück brachten.



59 KB

79 KB

64 KB

89 KB

85 KB

63 KB

114 KB

79 KB

115 KB

67 KB

129 KB

111 KB

128 KB

117 KB

111 KB

75 KB

95 KB

79 KB

97 KB

87 KB

71 KB

84 KB

91 KB

65 KB

83 KB

74 KB

100 KB

92 KB

100 KB

91 KB

89 KB

95 KB

98 KB

79 KB

96 KB

83 KB

114 KB

97 KB

71 KB

75 KB

95 KB

91 KB

112 KB

114 KB

116 KB

96 KB

103 KB

62 KB

116 KB

99 KB

97 KB

81 KB

67 KB

94 KB

98 KB

86 KB

83 KB

79 KB

68 KB

103 KB

94 KB

94 KB

124 KB

92 KB

88 KB

81 KB

100 KB

109 KB

79 KB

79 KB

76 KB

99 KB

77 KB

69 KB

73 KB

78 KB

78 KB

71 KB

76 KB

78 KB

72 KB

72 KB

81 KB

99 KB

99 KB

78 KB

72 KB

87 KB

93 KB

60 KB

49 KB

48 KB

59 KB

67 KB

66 KB

42 KB

52 KB

44 KB
Bericht und Fotos: © Oliver Dester
zaehler

nach oben Erstellt mit BilderGalerie V2.5